Interview mit der New Balance Athletin

Catherine Debrunner

Weltrekordhalterin, Weltmeisterin und mehrfache Paralympics-Teilnehmerin

Du hast die vergangene Saison alles gewonnen, was es zu gewinnen gab. Vier Weltrekorde über vier verschiedene Sprintdistanzen, Gold bei Weltklasse Zürich und überlegene Siege am Berlin- und London Marathon. Wie hast du 2022 erlebt?

Es war eine verrückte Saison. Es ist nicht zu glauben. Vor allem die Tatsache, dass ich über eine solche Spannbreite gewinnen kann, von 100m bis Marathon, ist einfach unglaublich. Und gleichzeitig auch völlig surreal. Das hätte ich mir niemals erträumen lassen. Wenn ich ans 2022 zurückdenke, dann kommt mir vor allem Freude in den Sinn. Ich hatte unglaublich viel Spass, sowohl in den Trainings in Holland mit meiner Trainingsgruppe als auch an den Rennen. Ich habe nie die gewisse Leichtigkeit verloren, die es braucht, um ein Rennen gewinnen zu können. Es scheint mir, als seien in diesem Jahr alle Puzzleteile zusammengekommen, die ich mir über viele Jahre, gar Jahrzehnte, erarbeitet habe. Den Sport seit anfangs 2022 als meinen Beruf auszuüben, ist für mich ein Kindheitstraum, der in Erfüllung geht und ich lebe ihn mit voller Leidenschaft.

Nachdem du nun eindrücklich bewiesen hast, dass du die aktuell schnellste Rollstuhlfahrerin der Welt bist, was sind deine nächsten Ziele? Kann man die letzte Saison noch toppen?

Ich habe gelernt, dass man viel mehr kann, als man denkt und sich selbst zutraut. Ich hätte niemals gedacht, dass ich solche wahnsinnigen Rekorde aufstellen kann. Und ich bin mir sicher, dass es noch schneller geht.
Für die kommende Saison sowie 2024 will ich den Fokus nach wie vor auf die Distanzen 400m und 800m legen. Dazu will ich im Jahr 2023 vier Marathons bestreiten: London, Berlin, Chicago und New York. Ich habe noch nie so viele Marathons und Bahnwettkämpfe gleichzeitig in einer Saison bestritten, aber ich freue mich riesig auf diese Challenge und Abwechslung.

Jetzt, wo du Erfahrungen in den Sprint- und Langdistanzen hast: In welcher Distanz fühlst du dich wohler und was macht dir mehr Spass?

Das ist schwierig zu beantworten. Ich mache beides sehr gerne, Bahnwettkämpfe als auch Marathon. Sie sind einfach völlig unterschiedlich. Was mir zum Beispiel an den 400m so gut gefällt, ist, dass dort einzig und alleine deine Leistung zählt. Du fährst in deiner eigenen Bahn eine Runde so schnell, wie es nur geht. Taktik spielt hier keine Rolle, es heisst einfach nur «all out». In einem 400m-Rennen kann es nicht passieren, dass man von anderen eingeklemmt wird und beim Schlusssprint nicht nach vorne kommt. Sprint-, Start- und Ausdauerfähigkeiten müssen alle gleichzeitig zusammenspielen. Das gefällt mir.
Gleichzeitig habe ich aber auch sehr grossen Gefallen an den Marathons gefunden. Das hat bereits im Training in Holland angefangen. Die Marathontrainings sind sehr abwechslungsreich. Man verbringt viel Zeit draussen in der Natur, was mir als Naturfreund natürlich sehr gefällt. Ein Marathon ist in vielerlei Hinsicht sehr anspruchsvoll: das Gelände und Gefälle, die Steigungen, die teils schwierigen Strassenverhältnisse, Kurven, die Distanz an sich, die mentale Stärke und vieles mehr sind alles Hindernisse eines Marathons. Diese Vielfalt begeistert mich und spornt mich an. Zudem bekommt die Rollstuhlsportszene dank den Major Abbott Marathon Serie eine viel grössere Visibilität als gewöhnlich, was ich enorm schätze.

"Den Sport seit anfangs 2022 als meinen Beruf auszuüben, ist für mich ein Kindheitstraum, der in Erfüllung geht - und ich lebe ihn mit voller Leidenschaft."

Welche Rolle spielt die Bekleidung bei der Ausübung deiner Sportart? Wieso vertraust du auf New Balance?

Natürlich spielt Kleidung eine zentrale Rolle im Sport, nicht nur für mich als Athletin, sondern auch für mich als Privatperson. Als Athletin bin ich auf ein vielseitiges Sortiment angewiesen, dank welchem ich bei den verschiedensten Wetterverhältnissen (warm/kalt/drinnen/draussen) trainieren und auch Wettkämpfe optimal bestreiten kann. Bei Wettkämpfen spielen zudem die Aerodynamik, also die enganliegende Kleidung, sowie die Funktionalität wie zum Beispiel die Atmungsaktivität eine wichtige Rolle.

Ich vertraue auf New Balance, weil sie mir genau das bieten können, was ich brauche. Dank meiner Partnerschaft mit New Balance bin ich im Training, an Wettkämpfen und auch in meiner Freizeit bestens ausgerüstet. Was mir an New Balance besonders gefällt, ist die Farbvielfalt sowie die vielen verschiedenen Muster - stylisch und frech, die perfekte Kombination für mich. Ich bin sehr glücklich, Botschafterin von New Balance zu sein und danke New Balance vielmals für Ihr Vertrauen. Ich könnte mich mit keiner anderen Marke besser identifizieren.

Wie siehst du die Entwicklung vom Rollstuhlsport in den letzten Jahren? Bist du zufrieden mit dem Stellenwert und dem Fundament in der Schweiz, oder gibt es im Vergleich zu Nationen wie z.B. Holland, wo du ja mehrheitlich trainierst, Defizite?

Ich betreibe den Rollstuhlsport schon seit bald 20 Jahren. Seither hat sich der Rollstuhlsport enorm entwickelt. Insbesondere in Sachen Material (Rennrollstühle, Handschuhe, Aerodynamik, etc.) hat sich viel getan.
Dank den World Abbott Major Marathon Serie wird dem Rollstuhlsport seit einigen Jahren eine viel grössere Plattform geboten als bisher. Dies stellt ein Meilenstein in der Entwicklung vom Rollstuhlsport dar und ist in meinen Augen gelebte Integration. Und ich hoffe und wünsche mir, dass es sich in den kommen Jahren noch mehr in diese Richtung bewegen wird.
Als Rollstuhlsportler dürfen wir von sehr guten Stiftungsgelder wie bspw. der Schweizer Paraplegiker Stiftung und der Sporthilfe profitieren. Mit dem Erwerb der Swiss Olympic Elite Karte können wir – gleichwertig zu den olympischen Athleten – von zahlreichen Vergünstigungen und Förderbeiträgen profieren, was ein enormer Mehrwert ist. Ich denke, dass auch hier in Sachen Stellenwert und finanzieller Unterstützung viel gegangen ist in den letzten Jahren.
So können wir Parasportler seit letztem Jahr auch von der Spitzensportler RS in Magglingen Gebrauch machen, was auch ein Vorzeigebeispiel für die Entwicklung im Schweizer Rollstuhlsport ist.

Catherines Lieblingsprodukte

55.71 55.71 55.71 CHF 1
23.21 23.21 23.21 CHF 1
Angebot
48.75 48.75 48.75 CHF 1
W Q Speed Tight für Damen
CHF 52.50 CHF 75.00
Angebot
26 26 26 CHF 1
W Core 5 inch Short für Damen
CHF 28.00 CHF 40.00
Angebot
40.85 40.85 40.85 CHF 1
102.14 102.14 102.14 CHF 1
Angebot
60.31 60.31 60.31 CHF 1
Angebot
19.31 19.31 19.31 CHF 1
78.92 78.92 78.92 CHF 1
32.5 32.5 32.5 CHF 1
W NB Pace Bra 3.0 für Damen
Varianten ab CHF 24.50
CHF 35.00