Site officiel de New Balance - livraison le jour suivant Livraison au prochain jour ouvrable

Trouver la bonne chaussure de course

Notre consultant en chaussures de course vous aidera à trouver la chaussure de course qui vous convient.

Quelle chaussure de course vous convient le mieux ?  


Tout d'abord, clarifiez la question de savoir dans quelle catégorie doit être votre nouvelle chaussure. Les chaussures d'entraînement se trouvent dans les catégories "Cushioned" ou "Support" - selon que vous avez besoin d'une chaussure de course neutre ou soutenue. Dans les catégories "Speed" et "Race", les chaussures sont plus légères et plus rapides et peuvent être utilisées lors de séances d'entraînement plus rapides ou pour rechercher un nouveau meilleur temps lors de la prochaine compétition. Les chaussures de trail sont conçues pour la course tout terrain. Le choix de la chaussure dans chaque catégorie dépend du type d'expérience de course que vous préférez. Vous trouverez des chaussures allant de "extra soft" à "direkt" selon que vous préférez courir aussi doucement que sur les nuages ou que vous préférez une sensation plus directe avec plus de contact avec le sol. Vous pouvez trouver plus d'informations sur les chaussures de course ici.

Tipp: Wenn du verschiedene Trainings absolvierst, lohnt es sich Herren Laufschuhe aus unterschiedlichen Kategorien zu verwenden. Damit steigerst du nicht nur deine Freude am Laufen, sondern auch deine Fussgesundheit, da der Fuss verschiedene Reize bekommt.

Cushioned  

Support

Speed

Race

Trail

Quelle sensation de course et quel degré de stabilité doit avoir votre nouvelle chaussure de course ?  


Dans notre matrice de chaussures de course New Balance, vous pouvez voir comment les différentes chaussures de course New Balance sont liées les unes aux autres en termes de stabilité et de sensation de course. 

Wie viel Dämpfung soll ein Laufschuh haben?

Heutzutage sind alle hochwertigen Trainingsschuhe so gut gedämpft, dass sie jeder Läufer tragen kann. Nicht immer ist der weichste Schuh der beste. So können beispielsweise schwerere Läufer mit einem etwas festeren Schuh besser bedient sein, da er ihnen mehr Stabilität gibt. Am Ende sollte immer entscheidend sein, was du für ein Laufgefühl bevorzugst. Magst du eher ein direktes Laufgefühl mit mehr Bodenkontakt oder favorisierst du es eher weich, wie auf Wolken?
Bei den New Balance Laufschuhen ist das Dämpfungsmaterial übrigens direkt mit dem Mittelsohlenmaterial vermischt. Die Schuhe haben also keine extra Dämpfungselemente mehr. Der Vorteil ist, dass das Laufgefühl dadurch deutlich harmonischer und runder wird.

Wie gross soll ein Laufschuh sein?

Beim Kauf eines Laufschuhs sollte vorne etwa eine Daumenbreite Platz im Schuh sein, da die Füsse beim Laufen anschwellen. Es lässt sich sagen, dass man Laufschuhe ca. eine Grösse grösser als normale Alltagsschuhe benötigt. Wichtig ist, dass der Laufschuh in der Ferse und im Mittelfuss gut sitzt, damit der Fuss im Schuh nicht rutscht. Fast alle Menschen haben übrigens zwei verschieden grosse Füsse. Die Schuhe müssen auf jeden Fall aufgrund des grösseren Fusses ausgesucht werden.

Was ist Sprengung und wie wichtig ist sie bei der Laufschuhauswahl?

Die Sprengung ist bei Schuhen der Unterschied zwischen der Höhe der Zwischensohle vom Vor- zum Rückfuss. Fälschlicherweise wird der Begriff häufig synonym mit Dynamik verwendet. Trainingsschuhe verfügen aber nicht immer über viel und Wettkampfschuhe nicht immer über wenig Sprengung. Entscheidend dafür, ob sich ein Laufschuh komfortabel oder direkt anfühlt, ist nicht die Sprengung, sondern die Gesamthöhe der Mittelsohle. Die Sprengung eines Laufschuhs sagt also nichts über seine Dämpfung aus. In der Theorie wird der Sprengung oft sehr viel Bedeutung beigemessen. In der Praxis spielt sie dagegen eine deutlich geringere Rolle. Entscheidend bei der Schuhauswahl sollte sein, dass du dich wohl fühlst und gut abrollen kannst.
Achtung: Bei Verletzungen kann die Sprengung des Laufschuhs wichtig sein. Läufer mit Achillessehnenproblemen sollten beispielsweise keine Laufschuhe mit wenig Sprengung tragen. Im Zweifelsfall solltest du dich in einem Fachgeschäft beraten lassen.

Was für eine Rolle spielt das Gewicht des Laufschuhs? 

Das Gewicht von Laufschuhen, hängt u.a. davon ab, für welche Läufe sie eingesetzt werden und welche körperlichen Voraussetzungen der Läufer mitbringt. Denn: Das Laufen kürzerer Strecken ist eine ganz andere Belastung als ein Marathon und im Wettkampf und für schnelle Intervalle können andere Schuhe getragen werden als im täglichen Training. Wenn du also Wettkämpfe und verschiedene Trainings absolvierst, lohnt es sich Schuhe aus unterschiedlichen Kategorien und somit mit verschiedenem Gewicht im Einsatz zu haben. In der Regel sind Wettkampfschuhe leichter und reaktionsfreudiger als Trainingsschuhe.
Auch das Gewicht und der Laufstil des Läufers beeinflussen das Gewicht des geeigneten Laufschuhs. Rückfuss- und schwerere Läufer benötigt in der Regel mehr Stabilität und Dämpfung, wodurch der Laufschuh etwas mehr Gewicht hat. 

Wie oft brauche ich einen neuen Laufschuh?

Wie lange ein Laufschuh hält, hängt vor allem vom Gewicht des Läufers und von der Pflege ab. Die Dämpfung des Schuhs lässt mit der Zeit nach, auch wenn er sonst noch super aussieht. In der Regel halten Wettkampfschuhe etwa 400-600 km, Trainings- / Wettkampfschuhe etwa 600-800 km und Trainingsschuhe etwa 800-1000 km.